Gesund ernähren und abnehmen

Gesund kochen und essen kann Spaß und glücklich machen.

Gesunde Ernährung, Slowfood
Gesunde Ernährung
Lowcarb, Ernährungsumstellung
Zusammen Kochen macht Spaß
alternativ essen, gesund essen, Kohlenhydratarme Ernährung
Abnehmen leicht gemacht

Gesunde Ernährung ist leicht umzusetzen, schmeckt und macht satt. Ohne Jojo-Effekt aber mit Abnehmgarantie.

Am besten du schreibst schon mal eine Woche lang auf, was und wieviel du am Tag so ist. Und wie es dir dabei geht. Bist du müde nach dem Mittagessen? Stellen sich Kopfschmerzen bei schönem Wetter ein?

Und Leute, jetzt sind wir wieder beim Thema..... WOLLEN. 

Kurze Geschichte dazu. 

Ein Twitterer erzählte seine wirklich leidvolle Erfahrung (Durchfall) mit allen unschönen Einzelheiten. Die Suche nach einer Toilette, das notgedrunge Benutzen einer wahrlich schmutzigen Zugtoilette, weil nichts mehr ging und das kaum nach Hause schaffen ohne die Hose einzusauen. Und das nicht das erste Mal. Soweit so wahr. 

Er erheischte damit eine menge Mitleidsbekundungen anderer Twitterer.

Ich bot ihm an, er möge mir doch mal seine Ernährung für eine Woche auflisten und ich würde mir das dann anschauen. Er fand das auch super gut. Nun ja, ich warte heute noch drauf.  

Was ich mit dieser Geschichte sagen will..... man muss WOLLEN. Der beste Ernähtrungsplan nutzt nix, wenn man seine Ernährung nicht umstellen will, wenn man nichts ändern will, nicht aus der Kompfortzone will, nicht aus den Puschen kommt. 

Dann ist wohl auch das Leid noch nicht groß genug.

Nun ja, bei mir war das Leid groß genug.....  ich habe lieber abgenommen.

Mit einer Ernährungsumstellung können viele Krankheiten verbessert oder sogar beseitigt werden. 

Lasst Diät Diät sein. Wichtig ist eine Ernährungsumstellung die jedem individuell gerecht wird. Alles andere ist Zeitverschwendung, weil's nicht zum Erfolg führt.

Übergewicht (Adipositas)

Übergewicht kann viele Gründe haben.

Häufig sind mehrere miteinander verknüpft, etwa eine hormonelle Störung oder genetische Faktoren.

Auch psychische Faktoren haben Einfluss - etwa bei Einsamkeit, Niederlagen, Partner- oder Jobverlust oder im Zuge einer handfesten Depression.

Essen kann dann die Rolle des Seelentrösters spielen. Man "versüßt" sich all das Unangenehme des Alltags oder "frisst sie in sich hinein", die Sorgen (Häufig auch bei sexuellem Missbrauch in der Kindheit).